Drucken

Blattformate

Japanpapier Blattformate für Bespannung, Lampen, Kalligraphie und Druck

App

 

Japanpapier Blattzuschnitte

Viele Japanpapiere zum Bespannen, für Lampenschirme, für Kalligraphie, Tuschmalerei und Druck liefern wir auch als Bögen. Die Blattgrößen orientieren sich an traditionell handgeschöpften Japanpapieren oder entsprechen der Rollenbreite bei modernen Shojipapieren: Die meisten Papiere sind ungefähr im japanischen Kiku-Ban-Format (ca. 939 x 636 mm).

Alle Japanpapier-Bögen, die nicht handgeschöpft sind, werden quer zur Laufrichtung geschnitten (Breitbahn). Die Länge (erste Zahl) wird in Laufrichtung gemessen, die Breite quer zur Laufrichtung. Bei Planung und Verarbeitung bitte beachten.

Wir verpacken und versenden alle großformatigen Japanpapiere als Rolle. Das gilt auch für kleinere Bestellungen von Bogenware, mit Ausnahme von einigen sehr dünnen Papieren, die wir 1- oder 2-mal gefaltet versenden. Durch das Aufrollen haben die Japanpapiere eine gewisse Spannung und liegen nicht plan. Wir empfehlen, diese Papiere vor der Verarbeitung einmal in Gegenrichtung zu rollen und einige Zeit so zu belassen, um so den Drall zu neutralisieren.

Für größere Bestellungen eines Artikels, je nach Sorte ab 50 oder 100 Blatt, lassen wir die Bögen direkt nach der Herstellung auf Blattformat schneiden und flach verpacken. Diese Papiere haben eine sehr schöne Planlage und werden natürlich auch als Stapel im Paket versendet.